Transparenzbericht

 

Einige der besten Kaffees, die wir weltweit trinken, werden in Kolumbien hergestellt.

Dennoch ist die Herstellung dieser Kaffeespezialitäten für die Kaffeebauern leider
nicht immer ein gutes Geschäft. 
Das Geld, das sie aus dem Kaffeeverkauf erhalten reicht zuweilen nicht einmal, um einen entsprechenden Gewinn generieren, mit dem die Bauern für sich und ihre Familien sorgen können. Das liegt daran, das den Kaffeebauern oft unabhängig von der Qualität Ihres Kaffees ein Einheitspreis bezahlt wird. Dieser orientiert sich am Weltmarktpreis für Kaffee.  Um einen Vergleich heranzuziehen: Bei Wein käme niemand auf die Idee, alle Weine unabhängig von der Sorte oder der Herkunft in einen Topf zu giessen und mit einem Preis zu bewerten. Bei Kaffee ist leider genau das der Fall. Der Fair Trade Preis liegt über dem Weltmarketpreis von Kaffee, jedoch aus unserer Sicht nicht wesentlich genug.

Wir von José Opita Café möchten unsere Partner im Kaffeeanbau mit unserem Unternehmen unterstützen und eine Partnerschaft pflegen, von der alle profitieren. Unsere Kunden, da sie exzellenten Kaffee von uns erhalten. Wir, da wir zur kulturellen und kulinarischen Vielfalt der Schweiz und Europas beitragen und unsere Kaffeebauern, denen wir andere, attraktivere Absatzkanäle bieten können.

Unten finden Sie detaillierte Informationen zu den Einkaufspreisen, der Herkunft und der Qualität unserer Kaffees. Wir folgen dem Reportingstandard „The Pledge“, der Transparenz im Kaffee auf ein neues Niveau hebt.

DJI_0009.JPG

Obando, San Agustín, Huila, Kolumbien

20200210_101752.jpg

San Isidro, La Plata, Huila, Kolumbien